top of page

Das "Ja - Wort" - keine Scherze erlaubt!

Der große Tag ist da, man steht vor dem Standesbeamten/in, endlich kommt sie, die Frage mit dem "Wollen Sie..... dann antworten Sie mit "Ja"... und manch einer ist in der Versuchung aus Spaß einfach mal "nein" zu sagen oder "Wenns sein muss?". Schließlich ist das Leben schon ernst genug und man steht ja schließlich grinsend wie ein Honigkuchenpferd da und macht nur einen Scherz.


Das kann ein sehr sehr teurer und schmerzhafter Scherz sein, denn der Standesbeamte MUSS und wird daraufhin die Trauung abbrechen. Das glaubt ihr nicht? Es ist so! Und auch schon passiert. Ein Standesamt ist ein Bundesamt und ein Standesbeamter eben ein Beamter. Diese dürfen nicht entscheiden, ob etwas als Witz gemeint ist und es darf niemand gezwungen werden eine Ehe gegen seinen Willen einzugehen. Also darf er oder sie, diese dann schlicht und einfach nicht beglaubigen. Man kann es kaum glauben, oder?


In vielen Standesämtern wird man tatsächlich vorher darauf hingewiesen, das man solche Späße lieber lassen sollte, aber auch in vielen nicht. Wenn also genau das doch passiert, wird die Zeremonie abgebrochen, die Unterlagen vernichtet und man muss alles von vorne besorgen, glaubwürdig bestätigen, das man freiwillig heiratet, einen Termin festlegen, Gäste einladen, eine Location suchen, den Fotografen und und und....


Also: Sagt nur "nein" auf die Frage aller Fragen, wenn ihr es auch wirklich so meint... ; - )



8 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page